Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
  • Pacorus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Pallas Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Paneros Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Wucherer mit dem Beinamen Cercopithecus ("Meerkatze"), den Nero reich beschenkte und fürstlich bestattete (Suet.Nero 30,2)
  • Passienus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Petreius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (1) Marcus Petreius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Schlägt 62 v.Chr. für den Konsul C.Antonius Hybrida, der nicht kämpfen kann, Catilina bei Faesulae. (Cass.Dio 37,39; Sall.Cat.59f.). 54-49 Legat des Pompeius in Spanien und tritt zusammen mit Lucius Afranius gegen die Caesarianer auf. Beide verlieren gegen Caesar 49 bei Ilerda. Trifft sich nach des Pompeius' Tod mit den übrigen Pompeianern in Nordafrika. Bei Thapsus wird er vernichtend geschlagen. Er tötete sich oder ließ sich von Juba töten. (App.civ.2,100ff.; Bell.Afr.91ff.; Cass.Dio 43,8)
  • Peucini Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Peukiner Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Pinarius Natta Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Plautius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Poeni Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Punier Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Die übliche römische Bezeichnung für die Karthager
  • Polemon Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Poppaeus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (1) Gaius Poppaeus Sabinus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • 9 n.Chr. Consul. 12-35 (bis zu seinem Tod) Statthalter von beiden Moesien. Seit 15 auch von Achaia und Macedonien. 20 wegen Erfolgen in Thrakien mit den ornamenta triumphalia ausgezeichnet. Todesjahr: 35. Großvater der berüchtigten Poppaea Sabina (3).
    • (2) Quintus Poppaeus Secundus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (3) Poppaea Sabina Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Rotblonde Schönheit, Tochter Titus Ollius. Sie müsste deswegen eigentlich Ollia heißen, nahm aber den Namen ihres Großvaters mütterlicherseits, des Gaius Poppaeus Sabinus (1), an. Ihre Mutter war Poppaea Sabina (4), die ihren Teint erhalten wollte, indem sie in Eselsmilch badete (Plin.nat.37,50; Plin.nat.11,238; Plin.nat.28,283). Zuerst Frau des Ritters Rufrius Crispinus (Tac.ann.15,71,3), dem sie Otho ausspannte, ein Zechkumpan Neros. (Tac.ann.13,16). Von dort gelangte sie 58 in die Arme Neros, der Otho kurzerhand nach Lusitanien abkommandierte. Sie erreichte bei ihm, dass er seine Mutter (Agrippina) und seine Gattin (Octavia) ermordete (Tac.ann.14,60ff.; Suet.Ner.34,2f.), um sie 62 heiraten zu können. Die Tochter die sie 63 gebar, starb nach wenigen Monaten und wurde als Diva Claudia vergöttlicht. (Tac.ann.15,23). Ein zorniger Fußtritt Neros machte aber auch ihr den Garaus (65), als sie zum zweiten Mal schwanger war (Tac.ann.16,6). Sie wurde vergöttlicht. (Tac.ann.13,45f.; Tac.ann.14,59-61; Tac.ann.14,63-65; u.ö.)
    • (4) Poppaea Sabina Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Tochter des Gaius Poppaeus Sabinus (1), nach Tac.ann.13,45 die damals schönste Frau. Nacheinander verheiratet mit Titus Ollius, von dem sie eine gleichnamige Tochter hatte, und mit Publius Cornelius Lentulus Scipio. 47 durch die Eifersucht Messalinas in den Tod getrieben. Der Kaiser Claudius wusste davon so wenig, dass er wenige Tage danach ihren Gatten Scipio beim Gastmahl fragte, warum er Poppae nicht mitgebracht habe. Scipio antwortete, sie sei verstorben. (Tac.ann.11,2-4; Tac.ann.13,43) .
  • Praetoriani Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Praetorianer Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • praetoriani milites, cohortes praetoriae. Sie entwickelten sich aus der persönlichen Leibwache, die sich einzelne Feldherrn gegen Ende der Republik zulegten. Die erste Bildung der Präefektur vollzogen 42 v.Chr. die Triumvirn Antonius und Octavianus. Octavianus schloss ihre Institutionalisierung 31 nach Actium ab. Augustus hatte 9 solcher Elitekohorten, drei davon in der Stadt, die unter dem Kommando eines Tribunen standen. Unter Tiberius nimmt 23 Aelius Seianus als Praefectus praetorio (PPO) eine Neuorganisation vor, in der Hauptsache eine Konzentrierung und Kasernierung in der Nähe des Viminalischen Tors (Suet.Tib.38; Tac.ann.4,2; Cass.Dio 57,19). Sie gewannen nach Augustus große politische Bedeutung und übten großen Einfluss besonders als "Kaisermacher" beim Thronwechsel der Kaiser aus (Claudius, Nero, Nerva, Pertinax, Didius Iulianus). Ihre Gunst musste sich der Kaiser durch Geschenke (donativa) erwerben. Ihre Dienstzeit betrug 16 Jahre, die der Legionssoldaten 20 (Tac.ann.1,17; Cass.Dio 55,25). Auch ihr Sold war höher. Eine Kohorte war ständig speziell zur Palastwache des Kaisers (auf dem Palatin) abkommandiert. Als Stellvertreter des Kaisers hatten zwei praefecti praetorio den Befehl über die Praetorianer, in der Regel Ritter. Die ersten beide setzte Augustus 2 v.Chr. ein: Quintus Ostorius Scapula und Publius Salvius Aper. Namhafte Präfekte waren Lucius Aelius Seianus, Naevius Sertorius Macro. 312 löste Constantin d.Gr. die Prätorianergarde auf und gab dem Amt des Präfekten eine zivile Funktion.
  • Pupius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • eine plebeisches gens.
    • (1) Pupius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • 79 v.Chr. Volkstribun
    • (2) Pupius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Ein von Hor.epist.1,1,67 erwähnter Tragiker.
    • (3) Lucius Pupius Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • 185 Aedilis
      • 183 Praetor. Verwalter von Apulien (Liv.39,39; Liv.39,45)
    • (4) Marcus Pupius Piso Frugi Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • leiblicher Sohn eines Calpurniers, von Marcus Pupius adoptiert. 83 Quaestor; ca. 73 Praetor; Verwaltung von Spanien mit proconsularischer Vollmacht. 69 Triumph. 67 Legat des Pompeius im Seeräuberkrieg, nimmt mit ihm auch am Krieg gegen Mithridates teil. 63 besetzt er Jerusalem.
      • 61 Consul. Mit Cicero, der ihn mehrfach angreift (Cic.Att.1,13,6; Cic.Att.1,18,3), verfeindet. Erlebt den Ausbruch des 2. Bürgerkrieges nicht mehr.
    • Aulus Pupius Rufus Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
      • Qauaestor in der Cyrenaica.
  • Pyrenaeus (Πυρήνη, Πυρηναῖα ὄρη) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche Landkarte
    • Grenzgbirge zwischen Gallien und Spanien. (Strab.127ff; Strab.160ff; Diod.5,35; Mela 2,74; Plin.nat.3,29)
    • Römische Grenzübergänge:
      • Gerunda-Illiberis-Narbo (auch von Hannibal benutzt)
      • Caesaraugusta-Iluro-Benearnum
      • Pompaelo-Aquae-Tarbellicae
  • pyrricha Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • pyrricha, ae f (πυρρίχη) - Waffentanz, Plin. 7, 204, von Knaben und Mädchen getanzt, Suet.Caes.39,1; Suet.Nero 12,1 (Metrik)
Sententiae excerptae:
Literatur:

10 Funde
1072  Ahrens, E.
Latein als zweite Fremdsprache an Oberschulen
in: AU II 3,43ff
abe  |  zvab  |  look
996  Astemer, J.
Lateinlernen in der Förderstufe: Neue Schwerpunkte
in: AU XXX 4/1987,16
abe  |  zvab  |  look
997  Astemer, J. / Kuger, H.
Lateinunterricht an der Gesamtschule
in: Gymn 92/1985
abe  |  zvab  |  look
4135  Jäger, G. u.a.
Rede und Rhetorik im Lateinunterricht : zur Lektüre von Ciceros Reden / Gerhard Jäger u.a.
Bamberg : Buchner, 1992
abe  |  zvab  |  look
4139  Jäkel, Werner
Jäkel, Werner: Ciceros Pompeiana im Aufbau der lateinischen Schullektüre
in: Gymn. 71, 1964, 329-348
abe  |  zvab  |  look
1048  Meusel, H.
Wortschatzarbeit bei der Ovidlektüre
in: Römisch: Met.Ovids im Unt., Hbg.1976
abe  |  zvab  |  look
1049  Meusel, H.
Zur Arbeit am lateinischen Wortschatz
in: AU XXII 2/1979,19
abe  |  zvab  |  look
1050  Meusel, H.
Zur gegenwärtigen Situation des Fachlehrers.. Fachdidaktik
in: AU XXII 2/1979,75
abe  |  zvab  |  look
2589  Nepos, Cornelius / Belde, Dieter
Das Leben des Themistokles von Cornelius Nepos in kolometrischer Gliederung : Handreichung für den Lateinunterricht
Hamburg, 1998
abe  |  zvab  |  look
635  Schulze, W.
Ciceros Archiasrede im Lateinunterricht
in: AU XXIX 2/1986,40
abe  |  zvab  |  look

bottom © 2000 - 2017 - /latine/LLLp6.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 09:59