Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
1500 Rapere de rogo cenam.
  Sein Essen vom Scheiterhaufen (Totenmahl) stehlen.
  Catull.59,3.
900 Rapere est accipere, quod non possis reddere.
  Zu leihen, was man nicht erstatten kann, ist Raub.
  Publil.Syr.R5
908 Rapere est, non petere, quicquid invito auferas.
  Geraubt ist, nicht geborgt, was unbefugt du nimmst.
  Publil.Syr.R13
899 Rarum esse oportet, quod diu carum velis.
  Was lange wertvoll sein soll, muss auch selten sein.
  Publil.Syr.R4
1331 Ratio vero dis hominibusque communis est: haec in illis consummata est, in nobis consummabilis.
  Vernunft ist Göttern und Menschen gemein; in jenen ist sie vollendet, in uns der Vollendung fähig.
  Sen.epist.92,26
896 Ratione, non vi vincenda adulescentia est.
  Vernunft wird über Jugend Herr und nicht Gewalt.
  Publil.Syr.R1
1152 Recede in te ipse, quantum potes!
  Ziehe dich in dich selbst zurück, so viel du kannst!
  Sen.epist.7,8
268 rectam instas viam.
  du bist auf dem rechten Weg (der rechten Fährte)
  Plaut.Asin.54
1323 Rectius vivat oportet, ut beatius vivat: si rectius non potest, ne beatius quidem.
  Um glücklicher zu leben, lebe man besser! Kann man dies nicht, so lebt man auch nicht glücklicher.
  Sen.epist.92,24
911 Reddit, non perdit, qui, quod alienum est, refert.
  Wer fremdes Gut erstattet, gibt zurück nicht weg.
  Publil.Syr.R16
1717 Redeunt Saturnia regna.
  Es kehrt Saturnus' Regierung.
  Verg.ecl.4,6
170 Regia, crede mihi, res est succurrere lapsis!
  Etwas Königliches ist es, glaub mir, dem, der gestrauchelt, zu helfen!
  Ov.Pont.2,9,11
901 Regnat, non regitur, qui nil, nisi quod vult, facit.
  Wer nichts tut, außer was er will, ist Herr, nicht Knecht.
  Publil.Syr.R6
897 Rei nulli prodest mora nisi iracundiae.
  Verzögerung taugt nirgends außer bei Jähzorn.
  Publil.Syr.R2
171 Rem tene, verba sequentur!
  Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen!
  Cato frg.80,2 (Jord.)
909 Remedium frustra est contra fulmen quaerere.
  Umsonst sucht man ein Abwehrmittel gegen Blitz.
  Publil.Syr.R14
1211 Remove existimationem hominum: dubia semper est et in partem utramque dividitur!
  Berufe Dich nicht auf das Urteil der Menschen: es ist immer unzuverlässig und neigt sich bald nach dieser, bald nach jener Seite! Sen.epist.26,6
 
230 res est iam in vado
  die Sache ist schon gerettet (in trockenen Tüchern, im sicheren Hafen)
  Ter,Andr.845 (Plaut.Aul.803; Plaut.Rud.170)
1698 Res est non parva.
  Viel steht auf dem Spiel.
  Verg.ecl.3,54
905 Res quanto est maior, tanto est insidiosior (invidiosior).
  Je größer etwas ist, desto gefährlicher.
  Publil.Syr.R10
907 Respicere nil consuevit iracundia.
  Der Jähzorn ist gewöhnlich völlig rücksichtslos.
  Publil.Syr.R12
898 Reus innocens fortunam, non testem timet.
  Wer schuldlos, scheut statt Zeugen eher Missgeschick.
  Publil.Syr.R3
904 Rex esse nolim, ut esse crudelis velim.
  Ich möcht nicht König sein, um grausam dann zu sein.
  Publil.Syr.R9
172 Ridentem dicere verum.
  Lachend die Wahrheit sagen.
  Hor.sat.1,1,24
1202 Ridiculum est currere ad mortem taedio vitae, cum genere vitae, ut currendum ad mortem esset, effeceris.
  Es ist lächerlich, aus Lebensüberdruss in den Tod zu eilen, wenn man es durch die Art seines Lebens dahin gebracht hat, dass man in den Tod eilen muss.
  Sen.epist.24,22 (nach Epikur)
1499 Risu inepto res ineptior nulla est.
  Nichts ist unangebrachter als ein unangebrachtes Lachen.
  Catull.39,16.
902 Rivalitatem non amat victoria.
  Der Sieg liebt keine Konkurrenz der Nutznießer.
  Publil.Syr.R7
1441 Rixari de lana caprina. (vgl. περὶ καπνοῦ στενολεσχεῖν, Aristoph.Nub.320)
  Um der Ziege Wolle (Bart) streiten. (Um des Kaisers Bart streiten.)
  Hor.ep.1,18,15.
1654 Robur et aes triplex.
  Eichenholz und dreifaches Erz.
  Hor.c.1.3,9.
906 Roganti melius quam imperanti pareas.
  Der Bitte gibt man lieber nach als dem Befehl.
  Publil.Syr.R11
910 Rogare officium servitus quodammodo est.
  Gefälligkeit erbittest du fast wie ein Knecht.
  Publil.Syr.R15
1931 Rogas potius quam temptas?
  Warum fragst du? Versuche es doch lieber! (Wer lange fragt, geht lange irr. Frisch gewagt ist halb gewonnen)
  Petron.131,11
1939 Rogo expiare manus pretio liceat!
  Lass mich btte meine Hände mit einem Bußgeld entsühnen!
  Petron.137,6
173 Romanus sedendo vincit.
  Der Römer siegt durch Sitzen.
  Varro rust.1,2,2
1062 Romanus sedendo vincit.
  Ein Römer siegt auch dadurch, dass er sitzt (d.h. nichts tut). (Der Erfolg verlässt keinen Römer.)
  Varro r.r.1,2
1864 Rosa cinnamum veretur.
  Die Rose fürchtet den Duft des Zimts.
  Petron.93,2
903 Ruborem amico excutere amicum est perdere.
  Den Freund verliert, wer ihn voll Scham erröten lässt.
  Publil.Syr.R8
 
Sententiae excerptae:
Literatur:

6 Funde
2856  Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzkästlein Lateinischer Sprichwörter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856
abe  |  zvab  |  look
2862  Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der Überlieferung griechischer Sprichwörter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, München 1994, 102-113
abe  |  zvab  |  look
2863  Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichwörter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
München 1982
abe  |  zvab  |  look
2854  Otto, A.
Die Sprichwörter und sprichwörtlichen Redensarten der Römer, gesammelt und erklärt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965
abe  |  zvab  |  look
2865  Walther, H.
Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
Göttingen 1963ff.
abe  |  zvab  |  look
2866  Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters
Heidelberg 2/1966
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2018 - /dicta/dic_r.php - Letzte Aktualisierung: 30.08.2017 - 21:42 >