Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

miles gloriosus - Der Bramarbas

II. 2

156-271: 2. Akt, 2. Szene
 

Übersetzung nach W.A.B.Hertzberg

 

vorherige Seite

folgende Seite

Versmaß: Trochäischer Septenar (versus quadratus)
septenarius trochaicus
septenarius trochaicus
I.) 156-271:
Periplectomenus, Palaestrio
156 Pe. Ni hercle diffregeritis talos posthac quemque in tegulis
videritis alienum, ego vostra faciam latera lorea.
miquidem iam arbitri vicini sunt, meae quid fiat domi,
ita per impluvium intro spectant. nunc adeo edico omnibus:
PE. Wenn ihr künftig nicht die Knöchel jedem Fremden brecht, den ihr
Auf dem Dache findet, mach' ich eure Rücken riemenrot.
Schon sind Zeugen meine Nachbarn, was in meinem Haus geschieht!
Also gaffen durch den Hof sie. Jetzt befehl' ich jedermann:
160 quemque a milite hoc videritis hominem in nostris tegulis,
extra unum Palaestrionem, huc deturbatote in viam.
quod ille gallinam aut columbam se sectari aut simiam
dicat, disperiistis, ni usque ad mortem male mulcassitis.
atque adeo, ut ne legi fraudem faciant aleariae,
Wen von des Soldaten Leuten ihr auf unserm Dach erblickt –
Werft hinab ihn auch die Straße; nur Palaestrio nehm' ich aus.
Ob er Hühner, Tauben oder Affen zu verfolgen auch
Vorgibt, hol' euch doch der Henker, haut ihr ihn nicht auf den Tod.
Und dass nicht sie sich vergehen gegen das Knöchelspielgesetz,
165 adcuratote, ut sine talis domi agitent convivium.
Pa. Nescioquid malefactum a nostra hic familiast, quantum audio:
ita hic senex talos elidi iussit conservis meis;
sed me excepit: nihili facio, quid illis faciat ceteris.
adgrediar hominem. Pe. Estne advorsum hic qui advenit Palaestrio?
Sorgt dafür, dass ohne Knöchel ihre Gelage sie begehn.
PA. Etwas Schlimmes, wie ich höre, widerfuhr ihm unsrerseits,
Dass die Knöchel unsern Sklaven zu zerschlagen befiehlt der Greis.
Mich nur nahm er aus; nichts geht es mich an, wie es andern geht.
Reden will ich mit ihm. PE. Kommt nicht dort der Mensch grad' auf mich zu?
170 Pa. Quid agis, Periplectomene? Pe. Hau multos homines, si optandum foret,
nunc videre et convenire quam te mavellem.Pa. Quid est?
quid tumultuas cum nostra familia? Pe. Occisi sumus.
Pa. Quid negotist? Pe. Res palamst. Pa. Quae res palamst? Pe. De tegulis
modo nescioquis inspectavit vestrum familiarium
PA. Periplektomenus, wie geht's dir? PE. Wenige Menschen möcht' ich just,
Wenn ich's wünschen dürfte, lieber sehn und sprechen jetzt als dich.
PA. Nun, und weshalb schiltst du unsere Sklaven? PE. Es ist aus mit uns.
PA. Was ist los? PE. Die Sach' ist aus. PA. Was ist heraus? PE. Es sah vom Dach
Irgendeiner von euern Leuten hier herein in unsern Hof,
175 per nostrum impluvium intus apud nos Philocomasium atque hospitem
osculantis. Pa. Quis homo id vidit? Pe. Tuos conservos. Pa. Quis is homost?
Pe. Nescio, ita abripuit repente sese subito. Pa. Suspicor
me periisse. Pe. Ubi abit, conclamo: 'heus, quid agis tu' inquam 'in tegulis?'
ille mihi abiens ita respondit se sectari simiam.
Wie sich drinnen Philokomasium und mein Gastfreund schnäbelten.
PA. Und wer sah das? PE. Deiner Mitsklaven einer. PA. Doch wer war der Mensch?
PE. Ja, das weiß ich nicht; ganz plötzlich sprang er zurück. PA. Mir scheint's als sei
Ich verloren. PE. Ich rief, da er fortsprang: He! Was machst du auf dem Dach?
Er antwortete mir im Fliehen, einem Affen jag' er nach.
180 Pa. Vae mihi misero, quoi pereundumst propter nihili bestiam.
sed Philocomasium hicine etiam nunc est? Pe. Quom exibam, hic erat.
Pa. I sis, iube transire huc, quantum possit, se ut videant domi
familiares, nisi quidem illa nos volt, qui servi sumus,
propter amorem suom omnes crucibus contubernales dari.
PA. Weh, dass solche jämmerliche Bestie noch mein Tod sein soll!
Doch ist Philokomasium jetzt noch hier? PE. Ja, mindestens als ich ging.
PA. Lass so rasch sie hinübergehen, als sie kann, dass die Diener sie
Sehn zu Haus, wenn sie nicht etwa uns, die dort wir Sklaven sind,
Ihrer Lieb' zulieb' zu Galgenvögeln sämtlich machen will.
185
185a




189a
Pe. Dixi ego istuc; nisi quid aliud vis. Pa. Volo. hoc ei dicito:
profecto ut ne quoquam de ingenio degrediatur muliebri
earumque artem et disciplinam optineat colere. Pe. Quem ad modum?
Pa. Ut eum, qui hic se vidit, verbis vincat, ne is se viderit.
siquidem centiens hic visa sit, tamen infitias eat.
os habet, linguam, perfidiam, malitiam atque audaciam,
confidentiam, confirmitatem, fraudulentiam.
PE. Hab's ihr schon gesagt. Was hast du sonst noch? PA. Dies: beschwöre sie,
Keinesfalls je abzuweichen von dem Pfad der Weiberart,
Ihre Kunst und ihr Gewerbe ja zu pflegen. PE. Und wie das?
PA. Dass sie den, der hier sie gesehen, überzeug', er sah sie nicht.
Wenn sie hundertmal gesehn ist, muss sie leugnen, dass sie's ist.
Sie hat Zunge, Mund und Meineid, Frechheit und Verschlagenheit,
hat verführerische Finten, hat Verstellung, hat Verrat.
190 qui arguat se, eum contra vincat iureiurando suo:
domi habet animum falsiloquom, falsificum, falsiiurium,
domi dolos, domi delenifica facta, domi fallacias.
nam mulier holitori numquam supplicat, si quast mala:
domi habet hortum et condimenta ad omnis mores maleficos.
Jeden Zeugen, der sie anklagt, schlage mit Schwüren sie aus dem Feld.
Sie ist zu Haus in falschen Reden, falschen Taten, falschem Schwur,
Sie ist zu Haus in Schmeichelei'n, in Kniffen, Ränken, Lug und Trug.
Denn ein Weib, ein so recht echtes, bettelt um Gemüse nie:
Selbst hat sie daheim ihr Gärtchen, selbst Gewürz zu jedem Trug,
195 Pe. Ego istaec, si erit hic, nuntiabo. sed quid est, Palaestrio,
quod volutas tute tecum in corde? Pa. Paulisper tace,
dum ego mihi consilia in animum convoco et dum consulo,
quid agam, quem dolum doloso contra conservo parem,
qui illam hic vidit osculantem, id visum ut ne visum siet.
PE. Wenn sie da ist, soll sie all das hören; doch, Palaestrio,
Was geht dir herum in deinem Kopf? Was hast du? PA. Sei mal still;
Dass ich erst in meinem Geiste halte Ratsversammelung,
Was zu tun, um meines Mitsklaven List mit List zu widerstehn,
Der hier küssen sah das Mädchen, dass er nicht sah, was er sah.
200 Pe. Quaere: ego hinc abscessero aps te huc interim. illuc sis vide,
quem ad modum adstitit, severo fronte curans, cogitans.
pectus digitis pultat, cor credo evocaturust foras;
ecce avortit: nixus laevo in femine habet laevam manum,
dextera digitis rationem computat, ferit femur
PE. Suche nur; ich tret' indes zur Seite hier. Nun seht einmal,
Wie mit strenger Stirn er dasteht: sinnend, suchend, sorgenvoll;
Wie mit den Fingern er an die Brust klopft! Gelt! Er ruft sein Herz heraus.
Sieh, er dreht sich! Auf sein linkes Bein legt er die linke Hand,
Macht die Rechnung mit der Rechten, während er auf den Schenkel schlägt.
205 dexterum. ita vehementer icit: quod agat aegre suppetit.
concrepuit digitis: laborat; crebro commutat status,
eccere autem capite nutat: non placet quod repperit.
quidquid est, incoctum non expromet, bene coctum dabit.
ecce autem aedificat: columnam mento suffigit suo.
Mit der Rechten zuckt er heftig. Noch will ihm kein Plan zu Kopf.
Mit den Fingern schnalzt er, quält sich; ändert die Stellung wiederholt.
Sieh' nun schüttelt mit dem Kopf er; nicht gefällt ihm, was er fand.
Wie's auch sei, nichts Ungebacknes, gar Gebacknes gibt er uns.
Seht, jetzt baut er! Einen Pfeiler setzt er unter seinen Kopf.
210 apage, non placet profecto mi illaec aedificatio;
nam os columnatum poetae esse indaudivi barbaro,
cui bini custodes semper totis horis occubant.
euge, euscheme hercle astitit et dulice et comoedice;
numquam hodie quiescet prius, quam id, quod petit, perfecerit.
Pah! Wahrhaftig diese Bauart, sie gefällt mir herzlich schlecht.
Wie ich höre, stützt im Ausland so ein Dichter seinen Kopf;
Und zwei Wächter liegen stündlich ihm zur Seite links und rechts.
Ei, jetzt steht wie ein Modell er, sklavenhaft, schauspielerhaft.
Eher hört er heut nicht auf, bis, was er will, er durchgesetzt.
215 habet, opinor. age si quid agis, vigila, ne somno stude,
nisi quidem hic agitare mavis varius virgis vigilias.
tibi ego dico. an heri maduisti? heus te adloquor, Palaestrio:
vigila inquam, expergiscere inquam, lucet hoc inquam. Pa. Audio.
Pe. Viden hostis tibi adesse tuoque tergo obsidium? consule,
Halt, jetzt hat er's! Hast du was, sei munter, wache, schlafe nicht,
Willst du nicht von Rutenhieben windelweich auf Wache ziehn!
He! Dich, mein' ich, Rauschausschläfer! Hörst du mich, Palaestrio?
Munter, sag' ich; wach' auf, sag' ich; Tag ist's, sag' ich. PA. Ich höre ja.
PE. Siehst du nicht? Die Feinde fallen dir in den Rücken schon, gib Acht.
220 arripe opem auxiliumque ad hanc rem: propere hoc, non placide decet.
anteveni aliqua aut tu aliquosum circumduce exercitum,
coge in obsidium perduellis, nostris praesidium para;
interclude inimicis commeatum, tibi muni viam,
qua cibatus commeatusque ad te et legiones tuas
Zieh' die Hilfsgeschwader an dich. Eile! Zaudern frommt hier nicht.
Rasch führ' einen Präventivschlag! Schwenk herum dein ganzes Heer!
Schließ' den Feind in seiner Stellung ein und schütze unsre Leut'.
Schneide den Zuzug ab den Gegnern, sichere selbst den Ausweg dir,
Dass zu dir und deinen Truppen Zufuhr stets und Proviant
225 tuto possit pervenire: hanc rem age, res subitaria est.
[reperi, comminiscere, cedo calidum consilium cito,
quae hic sunt visa, ut visa ne sint, facta, ut facta ne sient.
magnam illic, homo, rem incipissis, magna munis moenia.]
tu unus si recipere hoc ad te dicis, confidentiast
Frei gelangen kann. Betreib' es ernst und rasch! Die Sache drängt.
Suche, sinne, dichte, denke, reiche rasch recht reifen Rat.
Mach' Gesehnes ungesehen, mach' Geschehnes ungeschehn.
Mensch, du greifst ein großes Werk an, mächtige Mauern mauerst du!
Wenn du meinst, du kannst das alles auf dich nehmen, hoff' ich kühn,
230 nos inimicos profligare posse. Pa. Dico et recipio
ad me. Pe. Et ego impetrare dico id, quod petis. Pa. At te Iuppiter
bene amet. Pe. Auden participare me, quod commentu's? Pa. Tace,
dum in regionem astutiarum mearum te induco, ut scias
iuxta mecum mea consilia. Pe. Salva sumes indidem.
Dass den Feind wir niederwerfen. PA. Ja, ich nehm's auf mich allein.
PE. Und ich sage, dass du durchsetzt, was du willst. PA. Das lohne dir
Jupiter. PE. Du aber sage mir, mein Freund, was du erdacht.
PA. Schweige denn, bis ich in meiner Listen Land dich eingeführt,
Dass mit mir du meinen Rat teilst. PE. Sicher heb' ich ihn dir auf.
235 Pa. Erus meus elephanti corio circumtentust, non suo,
neque habet plus sapientiai quam lapis. Pe. Ego istuc scio.
Pa. Nunc sic rationem incipisso, hanc instituam astutiam,
ut Philocomasio huc sororem geminam germanam alteram
dicam Athenis advenisse cum amatore aliquo suo,
PA. Mit Elefanten-, nicht mit Menschenfell bekleidet ist mein Herr,
Und hat nicht mehr Weisheit in sich als ein Klotz. PE. Das weiß ich längst.
PA. Nun beginn' ich so die Rechnung, fädle so ein meine List.
Philokomasiums Zwillingsschwester, sag' ich, sei hierher zu ihr
Von Athen zu Besuch gekommen; ihr Galan begleite sie;
240 tam similem, quam <lacte> lactist; apud <te> eos hic devortier
dicam hospitio. Pe. Euge euge, lepide, laudo commentum tuom.
Pa. Ut, si illic concriminatus sit advorsum militem
meus conservos, eam vidisse hic cum alieno oscularier,
eam arguam vidisse apud te contra conservom meum
Ähnlich wie ein Ei dem andern sei sie der Schwester; in dein Haus
Sei'n sie eingekehrt – PE. Ei prächtig! Fein erdacht. Das lob' ich mir.
PA. Dass, wenn gegen den Soldaten mein Mitsklave sie verklagt,
Dass er sie mit einem Fremden hier bei dir sich küssen sah,
Ich erwidre, mein Mitsklave habe die Schwester hier gesehn,
245 cum suo amatore amplexantem atque osculantem. Pe. Immo optume.
idem ego dicam, si <ex> me exquiret miles. Pa. Sed simillimas
dicito esse, et Philocomasio id praecipiendum est, ut sciat,
ne titubet, si exquiret ex ea miles. Pe. Nimis doctum dolum.
sed si ambas videre in uno miles concilio volet,
Wie sie ihren Geliebten küsste und umarmte. PE. Prächtig so.
Fragt mich der Soldat, so sag' ich ihm dasselbe. PA. Sag' ihm auch,
Dass höchst ähnlich beide; sag's auch Philokomasium, dass sie's weiß,
Und nicht schwankt, wenn der Soldat sie fragt. PE. Ein erzfeiner Pfiffikus!
Aber wenn der Soldat nun beide sie zusammen sehen will,
250 quid agimus? Pa. Facilest: trecentae possunt causae conligi:
'non domist, abiit ambulatum, dormit, ornatur, lavat,
prandet, potat: occupatast, operae non est, non potest',
quantum vis prolationum, dum modo hunc prima via
inducamus, vera ut esse credat, quae mentibimur.
Was dann tun? PA. Ganz einfach! Tausend Gründe finden sich sehr leicht.
Sie ist aus; sie geht spazieren, schläft; sie putzt sich, ist im Bad,
Frühstückt, trinkt; sie ist beschäftigt; kurz: sie kann nicht, hat nicht Zeit.
Aufschub findet sich, so viel du willst, wenn wir ihn nur zuerst
Dahin bringen, dass der unsere Lügen selbst für Wahrheit hält.
255 Pe. Placet, ut dicis. Pa. Intro abi ergo, et si isti est mulier, eam iube
cito domum transire, atque haec ei dice, monstra, praecipe,
ut teneat consilia nostra, quem ad modum exorsi sumus,
de gemina sorore. Pe. Docte tibi illam perdoctam dabo.
numquid aliud? Pa. Intro ut abeas. Pe. Abeo. — Pa. Et quidem ego ibo domum
PE. Was du sagst, gefällt mir. PA. Geh' hinein denn und, ist sie noch da,
Lass sie rasch nach Haus gehn, sag' ihr alles, zeig' und weis' es ihr,
Dass sie unsern Plan sich merke, so wie wir ihn angelegt,
Von der Zwillingsschwester. PE. Selber schlau mach ich sie überschlau.
Sonst noch etwas? PA. Geh' hinein. PE. Ich gehe. PA. Und ich geh' nach Haus.
260 atque hominem investigando operam huic dissimulabiliter dabo,
qui fuerit conservos, qui hodie sit sectatus simiam.
nam ille non potuit, quin sermone suo aliquem familiarium
participaverit de amica eri, sese vidisse eam
hic in proximo osculantem cum alieno adulescentulo.
Sorgsam werd' ich verhehlen, dass ich jenem Menschen spüre nach,
Wer der Sklav gewesen, welcher heut dem Affen nachgesetzt.
Halten kann er sich gewiss nicht, einem von der Dienerschaft
Mitzuteilen, was er eben von der Liebsten des Herrn gesehn,
Wie beim Nachbarn sie mit einem fremden Jüngling sich geküsst.
265 novi morem: egomet tacere nequeo, solus quod scio.
si invenio, qui vidit, ad eum vineas pluteosque agam:
res paratast, vi pugnandoque hominem caperest certa res.
si ita non reperio, ibo odorans quasi canis venaticus,
usque donec persecutus volpem ero vestigiis.
Ja, das kenn' ich: "Nicht verschweigen kann ich, was allein ich weiß!"
Wenn ich den Späher finde, rück' ich mit Laufgräben und Schirmdach an.
Alles ist bereit. Den Menschen nehm' ich mit Gewalt und Sturm.
Find' ich ihn nicht so, so schnuppr' ich wie ein Jagdhund rings umher,
Bis zuletzt auf seinen Spuren dennoch ich den Fuchs erjagt.
270 sed fores crepuerunt nostrae, ego voci moderabor meae;
nam illic est Philocomasio custos, meus conservos, qui it foras.
Doch es klopft von unserer Tür' her; mäßigen muss ich die Stimme drum.
Philokomasiums Wächter ist es, der herauskommt, mein Kumpan.
Sententiae excerptae:
w32
266 de vesperi vivat suo.
  er lebt auf eigene Kosten, führt eine unabhängige Existenz.
  Plaut.Mil.995
81 facile est imperium in bonos
  Gute lassen sich leicht beherrschen
  Plaut.Mil.611
243 Me habent venalem.
  Ich bin verraten und verkauft.
  Plaut.Mil.580
Literatur:

10 Funde
4123  Abel, K.
Die Plautusprologe
Diss.Frankfurt/M. 1955.
abe  |  zvab  |  look
3094  Bardt, C.
Römische Komödien, deutsch von C. Bardt I. Plautus: Der Schatz (Aulularia), Die Zwillinge (Menaechmi), Terenz: Das Mädchen von Andros (Andria), Die Brüder (Adelphoi). II. Plautus: Die Gefangenen (Captivi), Der Bramarbas (Miles gloriosus), Der Schiffbruch (Rudens); Terenz: Der Selbstquäler (Hautontimorumenos)
Berlin, Weidmann, I: 1903, II: 1907
abe  |  zvab  |  look
4124  Bubel
Bibliographie zu Plautus 1976 - 1989. Hrsg. v. Bubel, Frank. 1992.
1992.
abe  |  zvab  |  look
4128  Plautus / Brix
Ausgewählte Komödien, f.d.Schulgebr. erkl.v. J.Brix/ M.Niemeyer, Bdchen 4: Miles gloriosus. 4.A., bearb.v. O.Köhler. 1916
1916
abe  |  zvab  |  look
4130  Plautus / Hammond
Plautus: Miles gloriosus, ed.with an introd.and notes by M.Hammond / A.M.Mack / W.Moskalew.
1963
abe  |  zvab  |  look
3095  Plautus / Hertzberg, W.A.B.
T.Maccius Plautus. Ausgewählte Komödien im Versmaß der Urschrift übersetzt von W.A.B. Hertzberg (mit Anmerkungen)(Trinummus, Miles gloriosus, Captivi, Rudens)
Stuttgart (Metzler) 1861
abe  |  zvab  |  look
4126  Plautus / Lorenz
Plautus: Ausgewählte Komödien, erkl.v. A.O.F.Lorenz, Bd. 3: Miles Gloriosus.
Berlin, Weidmann 1869, 2/1886.
abe  |  zvab  |  look
4120  Plautus / Rau
Peter Rau. Plautus, Komödien – IV: Miles gloriosus – Mostellaria – Persa: Lateinisch und deutsch. Herausgegeben, übersetzt und kommentiert.
Darmstadt: WBG, 2008
abe  |  zvab  |  look
4132  Plautus / Rau
T. Maccius Plautus: Miles gloriosus, Der glorreiche Hauptmann, (lat. /dtsch) übers. u. herausgeg. v. Peter Rau
Stuttgart, Reclam, 1984
abe  |  zvab  |  look
3009  Plautus / Terenz / Walther Ludwig
Antike Komödien. Plautus / Terenz, in zwei Bänden herausgegeben (mit Nachwort und Anmerkungen). Plautus in einer grundlegenden Neubearbeitung der Übersetzung von Wilhelm Binder (Stuttgart 1864ff.), Terenz in der Übersetzung von J.J. Donner (Leipzig und Heidelberg 1864)
Darmstadt, WBG, 1966
abe  |  zvab  |  look
[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/plaut/mil0156-0271.php - Letzte Aktualisierung: 28.09.2015 - 18:55